Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der S1 Event – Werbemittelagentur & Full Service

 

 

1. ALLGEMEINES

 

 

Für die Lieferung unserer Erzeugnisse sind ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen – im Folgenden AGB genannt –  maßgebend, sofern nicht eine von uns schriftlich verfasste oder bestätigte andere Vereinbarung getroffen worden ist. Diese Bedingungen gelten für unseren gesamten Geschäftsverkehr.

 

 

2. ANGEBOTE

 

 

Unsere Angebote verstehen sich stets freibleibend. Ein Vertrag kommt erst durch unsere schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Vorkasse-Rechnung zustande.

 

 

3. PREISE

 

 

Sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wird, sind unsere am Tag der Bestellung geltenden Preise allein maßgeblich.

 

Alle unsere Preise sind Nettopreise und verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sie gelten ab Lager und beinhalten nicht die Transport- und Verpackungskosten. Porto, Verpackungs- und Transportkosten werden gesondert in Rechnung gestellt.

 

 

4. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

 

 

Es gelten die im Auftrag vereinbarten Zahlungsbedingungenen. Zahlungen nach Erhalt der Waren sind ohne Abzug fällig 5 (fünf) Tage nach Rechnungseingang beim Kunden.

 

Erfolgt der Zahlungseingang bei S1 Event nicht spätestens 14 (vierzehn) Tage nach Rechnungseingang, so sind wir berechtigt, von diesem Zeitpunkt an einen Verzugszins pro Jahr  in Höhe von 5 (fünf) Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu berechnen.

 

Der Ersatz eines übersteigenden Schadens sowie anderer gesetzlicher Rechte bleibt vorbehalten. Dem Kunden steht der Nachweis eines geringeren Schadens im Einzelfall frei.

 

Die Aufrechnung gegenüber Forderungen von S1 Event ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen zulässig.

 

 

5. LIEFERZEITEN, LIEFERMENGEN, VERPACKUNG

 

 

Wir bemühen uns, die von Ihnen genannten Termine und Fristen einzuhalten. Termine und Fristen sind nur bei ausdrücklicher und schriftlicher Zusicherung verbindlich. Zu Teillieferungen sind wir berechtigt.

 

Die Lieferfrist beginnt mit dem Tag der Bestellungsannahme durch uns, jedoch nicht vor völliger Klarstellung aller Ausführungseinzelheiten und der Druckfreigabe durch den Kunden.

 

Verzögert sich die Leistung aus von uns zu vertretenden Gründen, so ist der Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn er uns schriftlich eine Nachfrist von mindestens 4 Wochen eingeräumt hat.

 

Die Lieferung erfolgt nach unserer Wahl durch ein üblicherweise geeignetes Beförderungsmittel und auf Rechnung des Käufers zuzüglich der Verpackungs- und Versicherungskosten, es sei denn, dass sich aus unserer Auftragsbestätigung etwas anderes ergibt.

 

Die Lieferung erfolgt stets auf Gefahr des Käufers, es sei denn, dass wir den Transport mit eigenen Fahrzeugen und eigenem Personal durchführen und die Schäden nicht von Dritten verursacht werden. Die Gefahr geht mit der Übergabe der Ware an die Post, den Paketdienst, den Spediteur oder den Frachtführer, spätestens aber mit dem Verlassen des Werks oder Lagers auf den Käufer über.

 

Schadensersatzansprüche wegen Nichterfüllung oder verspäteter Lieferung sind ausgeschlossen, sofern unsererseits oder auf Seiten unserer Erfüllungsgehilfen kein Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt.

 

Für Lieferungen ins Ausland gelten immer die auf der Auftragsbestätigung angegebenen Versandkonditionen.

 

 

6. MENGENABWEICHUNGEN

 

 

Mengenabweichungen sind in Höhe von +/- 10% technisch bedingt und berechtigen uns zur Änderung der vereinbarten Liefermenge, soweit dies dem Kunden zumutbar ist.

 

 

7. DRUCKERZEUGNISSE -  KORREKTURABZÜGE - DRUCKVORLAGEN

 

 

Soweit der Auftrag ein Druckerzeugnis umfasst und nichts anderes ausdrücklich geregelt ist, ist der Käufer verpflichtet uns bei Auftragserteilung eine Druckvorlage zur Verfügung zu stellen.

 

Vor der Verwendung der uns durch den Käufer zur Verfügung gestellten Druckvorlage wird ihm ein Korrekturabzug/Andruck zur Genehmigung übersandt. Der Käufer hat den Korrekturabzug (Vor- und Zwischenerzeugnisse) auf seine Vertragsmäßigkeit und auf Satz- und sonstige Fehler zu prüfen und uns eine Druckfreigabe zu erteilen.

 

Für vom Käufer übersehene Fehler, insbesondere Rechtschreibfehler haften wir nicht.

 

 

8. GEWÄHRLEISTUNG

 

 

Es gelten die gesetzlichen Vorschriften hinsichtlich der Gewährleistung/Mängelhaftung. Offensichtliche Material- und Herstellungsfehler von gelieferten Artikeln bitten wir sofort durch Mitteilung in schriftlicher Form an uns zu reklamieren.

 

Handelsübliche und technisch unvermeidbare Toleranzen in der Farbe, Qualität, Material, Gewicht und sonstigen Ausführungen sind keine Mängel. Grundsätzlich kann eine gewählte Farbe nur auf weißem Untergrund fast farbgetreu wiedergegeben werden.

 

Natürlicher Verschleiß ist in jedem Fall von der Gewährleistung ausgeschlossen. Wegen weitergehender Ansprüche und Rechte haften wir nur in den Fällen des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.

 

 

10. MATERIALBEREITSTELLUNG

 

 

Für die Tauglichkeit des vom Käufer zur Verfügung gestellten Materials zur Fertigung des erteilten Auftrages übernehmen wir keine Verantwortung. Dieses Material hat der Käufer frei Haus zu liefern.

 

 

11. URHEBERRECHTE

 

 

Für die Prüfung des Rechts der Vervielfältigung aller Druckunterlagen ist der Käufer allein verantwortlich. Er hat uns von allen Ansprüchen Dritter wegen einer solchen Rechtsverletzung freizustellen.

 

Alle urheberrechtlichen Nutzungsrechte in jeglichem Verfahren und zu jeglichem Verwendungszweck an eigenen Skizzen, Entwürfen, Originalen, Filmen und dergleichen verbleiben, vorbehaltlich ausdrücklich anderweitigen Regelungen, uns. Produktionsmittel  wie z.B. Filme, Lithographien, Druckplatten, Klischees, Siebe, Stanzen etc. bleiben vorbehaltlich ausdrücklich anderweitiger Regelungen unser Eigentum.

 

 

12. PAUSCHALIERTER SCHADENSERSATZ

 

 

Schadenersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, wegen Nichterfüllung, aus positiver Forderungsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsabschluss und aus unerlaubter Handlung sind sowohl uns gegenüber als auch gegenüber unseren Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht vorsätzlich oder grobfahrlässig verursacht wurde.

 

 

13. EIGENTUMSVORBEHALT

 

 

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Erfüllung aller der S1 Event zustehenden Ansprüche gegen den Käufer unser Eigentum.

 

 

14. ERFÜLLUNGSORT, GERICHTSSTAND

 

 

Bei allen sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist, wenn der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, die Klage bei dem Gericht zu erheben, das für unseren Firmensitz zuständig ist. Wir sind auch berechtigt, am Hauptsitz des Kunden zu klagen. Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf von Sachen, auch wenn der Kunde seinen Firmensitz im Ausland hat. Sollte eine Bestimmung nichtig sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der anderen Bestimmungen hiervon unberührt.

 

(Stand: April 2018)

 

 

 

S1 Event
Mitterstraßweg 17
82064 Straßlach
a.sack@S1-Event.de
www.S1-Event.de
Tel: 089 / 954 90 654

Golfbälle bedrucken, Golf Werbemittel, Logo Golfartikel, Tennisbälle bedrucken, Verpackungen mit Logo, Powerbank bedrucken, Tennisbälle bedrucken, Logo Golfartikel, Golfwerbemittel, Logo Golfbälle, Golfbälle bedrucken lassen, Golfbälle mit Logo

Können wir Ihnen helfen?

 

Rufen Sie uns an! 

S1 Event Hotline

 

+49 89 954 90 654 

 

oder Mobil

 

+49 176 63 17 68 43

 

Oder schreiben Sie uns

eine E-Mail!


Ansprechpartner:

Herr Alexander Sack

 

a.sack@S1-Event.de